Neues Rathaus | Dr.-Külz-Ring 19 | 01067 Dresden
+49 351 488 1050
afd-fraktion@dresden.de

LINKE unsozial und wirtschaftsfeindlich

In einem Artikel der Sächsischen Zeitung kündigt Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert eine jährliche Erhöhung der Parkgebühren an. Diese soll nach seinem Wunsch an die Preisentwicklung des VVO gekoppelt werden. Auch Linke-Fraktionschef André Schollbach spielen Hilberts Pläne in die Karten. Er fordert ebenfalls eine drastische Erhöhung der Parkgebühren. Damit zeigt die Linke einmal mehr ihr wahres Gesicht, indem sie unterschiedliche Verkehrsteilnehmer gegeneinander ausspielt und bewusst Sozialneid heraufbeschwört. Autofahrer sollen, insbesondere in der Innenstadt, noch kräftiger als bisher zur Kasse gebeten werden.

Man muss dabei in der gestrigen Ausgabe der Sächsischen Zeitung nur eine Seite weiterblättern, um zu sehen, dass weitere Gebührenerhöhungen schädlich sind. Händler und Gastronomen in der Innenstadt wünschen sich in einem anderen Artikel händeringend mehr Kunden und Gäste.

Bernd Lommel, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion, kritisiert die Pläne scharf: „Anstatt die Dresdner Bürger finanziell zu entlasten, sollen die Daumenschrauben künftig noch mehr angezogen werden. Damit werden potentielle Kunden für Gastronomie und Gewerbe auch in Zukunft den Weg in die Innenstadt meiden. Angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Krise ist das eindeutig der falsche Weg.“

 

image_pdfimage_print
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial