Linke wollen deutlich höhere Parkgebühren

„Mit einem Husarenstreich wollte die linke Stadtratsseite eine drastische Erhöhung der Parkgebühren für Dresden beschließen. Dies konnte glücklicherweise mit knapper Mehrheit abgewendet werden“, sagt Wolf Hagen Braun, Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion im Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden.

„Eine einseitige autofeindliche Politik, auch wenn sie unter dem Deckmantel der Gegenfinanzierung von Ticketeinnahmen für den Öffentlichen Personennahverkehr daherkommt, wird zur Existenzbedrohung für Berufspendler, Handwerker und andere Personenkreise.“

„Die Erhöhung der Ticketpreise für Bus und Bahn ist angesichts der Steigerung der Betriebskosten bei den Verkehrsbetrieben schmerzlich. Die Kosten aber auf andere Verkehrsteilnehmer umzuwälzen, widerspricht jeglichem Gerechtigkeitsgefühl“, erklärt Wolf Hagen Braun. „Eine einseitige Verkehrspolitik wird auch weiterhin konsequent durch die AfD-Fraktion abgelehnt.“