Neues Rathaus | Dr.-Külz-Ring 19 | 01067 Dresden
+49 351 488 1050
afd-fraktion@dresden.de

Ordnungsamt braucht auch in Zeiten der Corona-Krise mehr Personal

Die stetige Forderung der AfD-Stadtratsfraktion, den Gemeindlichen Vollzugsdienst und insbesondere die Besondere Einsatzgruppe (BEG) mit mehr Personal auszustatten, zeigt auch in Zeiten der Corona-Krise seine Berechtigung.
Dazu sagt AfD-Fraktionsvorsitzender Wolf Hagen Braun:

„Das Ordnungsamt hat auch derzeit alle Hände voll zu tun. Insbesondere die Kontrollen im Innenstadtbereich und an den Elbwiesen sind wichtig, um die gesundheitspolitischen Maßnahmen umzusetzen und die Ausbreitung der Pandemie zu verringern.“

Das Ordnungsamt ist derzeit verstärkt aktiv und täglich von 8 bis 20 Uhr mit rund 30 Mitarbeitern im Einsatz.

„Um die Allgemeinverfügung überall konsequent durchsetzen zu können, benötigt man entsprechende Einsatzkapazitäten. Braucht es erst eine Krisensituation, damit offensichtlich wird, dass der Gemeindlichen Vollzugsdienst für seine Aufgaben mehr Personalstellen benötigt?“ fragt Wolf Hagen Braun, insbesondere da aktuell das Risiko, dass Mitarbeiter ausfallen, besonders groß ist.

image_pdfimage_print
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial