Neues Rathaus | Dr.-Külz-Ring 19 | 01067 Dresden
+49 351 488 1050
afd-fraktion@dresden.de

SZ Umfrage zu Dresdner Nizzasperren

SZ Umfrage zu Dresdner Nizzasperren

Wählen wir künftig auch den schönsten Krebs?

Sie sehen aus wie Särge oder übergroße Urnen aus Metall. Für die neuen Nizzasperren des Dresdner Striezelmarkt sollen 550.000 Euro aus der Stadtkasse genommen werden. Geld das anderswo fehlt. Die Umfrage der Sächsischen Zeitung ist ohnehin eine Farce, denn vor 2015 war weder die Investition noch der Bedarf für derartige Maßnahmen nötig. Worum soll es gehen? Die „schönste“ Blockade in Dresden? Das passt zu einer Symbolpolitik, die die Ursachsen des Problems lediglich verschleiert, aber nicht beseitigt. Problemleugnung, die darauf abzielt, dass sich die Dresdner irgendwann an alles gewöhnen. „Ein Weihnachtsmarkt ohne LKW-Sperren – geht doch nicht?“
Wir werden uns dafür einsetzen, dass die Gründe und nicht die Folgen, die diese Sperren überhaupt erst notwendig machen, benannt und beseitigt werden. Es bringt gleichsam nichts, das schönste Karzinom zu wählen, um dann festzustellen, dass unbehandelt jedes tödlich ist.
Das Geschwür muss behandelt und die Auslöser erkannt werden um eine Genesung erhoffen zu können.

image_pdfimage_print
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial