Neues Rathaus | Dr.-Külz-Ring 19 | 01067 Dresden
+49 351 488 1050
afd-fraktion@dresden.de

Unbekannte schänden Gedenksteinauf dem Heidefriedhof

Der Gedenkstein für die Opfer des 13. Februar auf dem Heidefriedhof wurde geschändet. Unbekannte übersprühten die Inschrift mit der mutmaßlich linksextremen politischen Botschaft: „Deutschland und Dresden – Keine Opfer sondern Täter!“. Der Staatsschutz ermittelt.
Seit Jahren werden Denkmäler für die Opfer des 13. Februars in Dresden beschmiert und geschändet. Die AfD-Fraktion hat einen Antrag zum Schutz des Denkmals auf dem Altmarkt eingebracht, der derzeit in den Gremien des Stadtrates verhandelt wird.
„Unter dem Eindruck des neuerlichen feigen Anschlags wird meine Fraktion prüfen, inwieweit der Schutz auch für den Heidefriedhof verbessert werden kann. Wir fordern die Landeshauptstadt Dresden auf, das Denkmal schnellstmöglich säubern zu lassen. Die Täter müssen umgehend ermittelt und zur Rechenschaft gezogen werden“, so AfD-Fraktionsvorsitzender Wolf Hagen Braun.
image_pdfimage_print
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial